Der Roller

Trinity Jupiter 11.0

Groß, stark, schnell

Das neue Flaggschiff der Firma Trinity setzt neue Maßstäbe!

105 bis 110 km/h Spitze, und ein riesiger Akku, der eine Reichweite jenseits der 100 km ermöglicht!

Farben:

Trinity Jupiter 11 ist in den Farben Weiß/Grün und Weiß/Blau lieferbar.

Life dabei

Unser Jupiter 11 ist eingetroffen und steht für eine Probefahrt bereit.

Garantie:

Es gibt 2 Jahre Garantie auf alle Teile (inklusive der elektrischen Komponenten) unter Ausnahme von Verschleißteilen und Kunststoff.

Auf den Akku gewährt Trinity eine Garantie von 3 Jahren bzw. 30.000km


Technik

Weitere Infos

Über 5 Jahre Weiterentwicklung

Jupiter 11.0 besticht durch seine besonders starke Leistung und hohe Reichweite.

Der Elektro-Motor bringt den Jupiter auf eine ansehnliche Höchstgeschwindigkeit!

Die Fahreigenschaften, Beschleunigung und Komfort lassen sich problemlos mit benzinbetriebenen Großrollern vergleichen.

Der Akku kann jederzeit nachladen werden. Selbstverständlich hat auch Jupiter 11.0 Lithium-Akkus mit einem Batterie-Management-System (BMS) verbaut, welches den Lade- und Entladevorgang steuert und überwacht.

Bei Wunsch ist es möglich den Akku noch mehr zu vergrößern, Reichweiten bis zu 200 km sind möglich!

Zusätzlich bietet der Jupiter 11.0 einen Rückwärtsgang zum Rangieren.


Feedback

Unsere Er-Fahrung

Gut aus dem fernen Osten

Jupiter 11 ist ein wirklich großer Roller. "Das Viech" ist eine passende Beschreibung.

Sofort nach dem Öffnen der Sitzbank fällt der riesige Stauraum auf. Hier können Sie einen ordentlichen Einkauf unterbringen.

Neu ist auch ein USB-Stecker, mit dem Sie Ihr Handy während der Fahrt aufladen können.

Die Verarbeitung ist gut, lediglich an einigen Stellen lässt die Herkunft des fernen Ostens grüßen.

Die erste Testfahrt überzeugt uns. Am Stand macht sich das respektable Gewicht bemerkbar, aber wenn sich Jupiter 11 in Bewegung gesetzt hat, erwarten Sie eine Spurtreue und ein Handling, das seinesgleichen sucht...

Die Beschleunigung ist gut, oder sogar sehr gut. Nur Sie bemerken diese nicht wirklich, weil alles so geschmeidig abgeht.

Das war der allererste Bericht der ersten Testfahrt. Sollte das Wetter durchhalten, werden wir bald von der Überlandfahrt berichten.


Feedback

Test bei Wind und Wetter

Gleitet dahin...

Hochmotiviert und bei zeitweiligem Sonnenschein haben wir unsere erste Überland-Testfahrt gestartet. Leider hat das Wetter sich nicht gerade zum Besseren gewendet- starker Wind und Regen hat uns überrascht.

Dadurch konnten wir unsere Testgerade nicht erreichen, daher waren laut GPS bei starkem Gegenwind nur 97 km/h erreichbar. Es war noch Luft nach oben - bei vollem Akku und Windstille werden wohl knappe 110 km/h drinnen sein. Wir bleiben dran, irgendwann muss das Wetter ja besser werden.

Eine weitere Erkenntnis: Der Wetterschutz ist wirklich großartig! Erst bei der Kreuzung konnten wir feststellen, was für Wassermassen da runterprasseln.

Wirklich fein ist das Überholen möglich- eine ausreichende Beschleunigung bietet Jupiter 11 allemal!

 


Feedback

Test bei 5 Grad und Windstille

Gute Straßenlage

Rechtzeitig vor dem Frühstück haben wir das gute Wetter genützt und eine längere Testfahrt durchgeführt. Erstmals in diesem Jahr (Anfang November) mit Winterhandschuhen und Überhose. Bis auf die Nasenspitze und die Fingerspitzen hat alles gepasst!

Die Strecke ging von bikemite über Klausen-Leopoldsdorf nach Alland und wieder zurück.

Quasi unsere Hausstrecke, hier sind wir schon mit allen möglichen Enduros gefahren (wir wollen Sie aber nicht mit Sentimentalitäten langweilen).

Und das erstaunliche ist, dass auf dieser zeitweise recht kurvigen Strecke nicht der Roller das Limitierende war - ausreichend Kraft und Durchzug in allen Lagen. Auf der Strecke von Grub nach Klausen-Leopoldsdorf konnten wir den Jupiter kaum an die Leistungsgrenze bringen.

Die Straßenlage macht auch in den Kurven Spaß, und die Federung schluckt so einiges weg. Ja das ist schon ein Vorteil des höheren Gewichts.

Die Akkuanzeige ist trotz der "Ladung" suggerierenden Balken eine gemittelte Spannungsanzeigt, die je nach Belastung etwas schwankt. Wenn man es genau wissen will, empfiehlt es sich, auf die digitale Spannungsanzeige umzuschalten, so kann die Restreichweite am Besten überschlagen werden (eine Tabelle dazu ist bei Bimie Grazie abgebildet).

Nach etwa 40 km konnten wir unsere Test-Gerade erreichen. Das GPS zeigt exakt 100 km/h an. Daher scheinen knappe 110 km/h bei vollem Akku und etwas höherer Temperatur realistisch.

Zur Reichweite - nach 62 km mit durchmischter Fahrt (zuerst in Wien, danach gute 70 km/h wo erlaubt, dann bergauf sehr zügig angestromt, etwas härter in den Kurven gebremst, und final die Tempo 100 über mehrere Kilometer) stehen in der Anzeige noch 73,1 Volt. Hochgerechnet sind dies eine Gesamtreichweite von 115 km - 120 km sind also realistisch. Nachgeladen haben wir 3,7 kWh mit circa 80% Wirkungsgrad - die Hochrechnung wird damit bestätigt.

Technik

Technische Daten

Alles in einer Tabelle

Alle Preise, mit Ausnahme "Zulassungsdatenbank" verstehen sich inklusive 20% MwSt.

Hinweis zur Förderung und zum Listenpreis:

Die Umweltförderung gewährt, wenn Sie nachweislich Strom aus regenerativen Quellen verwenden, eine Bundesförderung in der Höhe von € 375. Diese Förderung gilt bis spätestens 31.12.2018 bzw solange bis der Fördertopf aufgebraucht worden ist.

Diese Bundesförderung ist vom Käufer selbst zu beantragen. Bikemite kann keine Haftung dafür übernehmen, ob diese Bundesförderung auch tatsächlich gewährt wird.

Damit der Käufer diese Förderung durch die Umweltförderung in Anspruch nehmen kann, gewährt der Händler / Importeur (bikemite) ebenso eine weitere Förderung in der Höhe von €375 netto bzw €450 brutto.

Um die Lesbarkeit der Preisgestaltung transparenter zu gestalten, und da bikemite diese Förderung in jedem Fall gewährt, haben wir unter "Listenpreis abzgl Förderung Händler/Importeur" diesen Betrag bereits abgezogen. Der Listenpreis selber ist tatsächlich um diesen Betrag erhöht.


Optionale Lieferung bis zu Ihrer Haustüre: Die Lieferkosten betragen (jeweils inkl MwSt)

Abholung 1130 Wien   0 €
bis 50 km 70 €
bis 200 km 110 €
bis 400 km 150 €

Feedback

Jupiter in der Stadt

Spurstabil...

In der Stadt sind wir etwas ambivalent unterwegs: Beim Durchschlängeln macht sich der lange Radstand bemerkbar, dieser bremst - rein psychisch - den Willen beim Vorbeifahren doch etwas ein. Hier sind leichtere und wendigere Roller wie Trinity Neptun und Bimie Sorriso klar im Vorteil.

Aber einmal bei der Ampel vorne angekommen - diese Beschleunigung, nach einer kurzen Nachdenkphase, ist beeindruckend.


Feedback

Plusminus - unser Fazit

Frei gesprochen

Jupiter 11 ist eine Klasse für sich. Beschleunigung, Endgeschwindigkeit, das passt alles.

Der günstige Preis führt bei einigen Details, zB das Fach für das Ladekabel, zu einer etwas handgestrickten Lösung. Dies könnte mit wenig Aufwand schöner gestaltet werden.

Allerdings kosten andere Roller in dieser Leistungsklasse mehr als das Doppelte!