Das Motorrad

Bimie Tigre

Erwachsen und reichweitig

Neu in Spät-2020 präsentieren wir Ihnen Bimie Tigre. Ein großer Roller, ab doch noch mit recht handlichen Abmessungen.

Bestechend ist die enorme Reichweite dank der fix verbauten Akkus mit über 7 kWh Energieinhalt.

Life dabei:

Unser Bimie Tigre steht zur Probefahrt bereit.

Farben:

Weiß / Schwarz / Blau / Rot

Garantie:

Die Garantie auf den Roller - exklusive Verschleißteile - beträgt bei Einhaltung der Services ein Jahr. Die Garantie auf den Akku beträgt bei Einhaltung der Services drei Jahre.

Warum ein Jahr Garantie auf den Roller? Wie Sie sehen, haben wir die Preise für die Bimies extrem knapp kalkuliert. Sie haben aber die Möglichkeit, optional die Garantie auf den Roller auf zwei Jahre zu erhöhen, der Aufpreis beträgt €200 inkl. MwSt.

Garantiebedingungen


Optik

Erste Bilder

Foto-Click


Technik

Die Abmessungen

Erwachsen

 


Praxis

Erste Ausfahrt

Geht ab!

Es hat 2 Grad und Hochnebel.

Trotzdem ist die Entscheidung klar: Gestern ist Bimie Tigre eingetroffen, und wir müssen uns unbedingt draufsetzen und eine kleine Testrunde fahren. Wohlgemerkt, diesmal mit Überhose, gefütterten Patschen, Halswärmer und Jacke mit Innenfutter.

Was soll ich sagen. Die geht ab!

In 4,1 Sekunden auf 50, eine unglaubliche Beschleunigung in der Mitte, und bei GPS 98 km/h mussten wir die Beschleunigung beenden. Die Strasse ist einfach zu nass, und auch zu kurz. Der Vorwärtsdrang war weiterhin gegeben, die 105 km/h werden wir bei besserem Wetter erreichen.

Das Handling ist sehr kontrolliert, Kurven werden sehr sauber durchfahren. Auch die Fahrposition ist angenehm - ganz im Großroller-Stil können die Füße vorne abgelegt werden.

Gezielte Bremstests werden wir nachholen, die Straße sollte zumindest trocken sein.

Einen kleinen Wermutstropfen haben wir aber schon entdeckt - das Sitzfach ist zwar lange, aber nicht gerade tief. Ein Helm kann hier keinesfalls Platz finden, dann braucht es schon das Topcase.

Aber bis auf das - gefällt uns, der Tigre.

Ahja, Thema Laden: Der 2kW (!)  Lader hat die 35 km Ausfahrt in einer Stunde wieder vollgeladen. Hochgerechnet ist die Reichweite in diesem Fahrmodus 125 km, bei kalten Temperaturen. Tutti bene.


Fahrbericht

Test

Von 84,0 auf 74,0 - spannend!

Diesmal ein Test mit Bimie Tigre- viel Topspeed, eher in der Ebene. Eine Strecke sind 29 km, und wir sind tour und retour gefahren, tendenziell am Limit.

Es war annähernd windstill, und ja! Die Topspeed passt auch hier. Wir konnten exakt 105 km/h (GPS Messung) erreichen.

Mit 74,0 V sind wir wieder in Wien angekommen, das gibt in diesem energieintensiven Fahrmodus 123 km Reichweite. Bei diesem hohen Anteil an Topspeed ein sehr guter Wert!


Fahrbericht

Test - die Grenze der Reichweite

Der Wind nagt!

9.5.2021, Muttertag, super Wetter. Was gibt es da besseres, als die liebe Mutti in ihrem Ferienhaus zu besuchen. Hmm, 108 km Überland, dass muss sich mit Tigre doch ausgehen. Mal schaun.

Die Hinfahrt war annähernd windstill, und die 108 km haben echt Spaß gemacht. Ja, es ist dieselbe Strecke, die ich vor 36 Jahren mit dem Moped gefahren bin. Einiges hat sich geändert, vor Allem ist es jetzt leiser, geruchsneutral und schneller!

Wir kommen mit - räusper - 116 km am Tacho, real 108 km und 71,7 Volt an und laden - Wirkungsgrad bereinigt - in 3 Stunden 5,16 kWh rein. Also waren noch 28 Prozent im Akku - exakt 150 km wären möglich gewesen.

Die Rückfahrt - der Ostwind bläst uns heftig entgegen. Bäume biegen sich, die Ähren auf den Feldern sind zeitweise mehr horizontal als vertikal. Das könnte knapp werden - auch weil Tigre dasselbe Tempo schafft wie bei Windstille, aber der Akku schon mehr ausgelutscht wird. 

Nach 108 km in Wien sind nun nur noch 12 Prozent im Akku - 123 km wären also möglich gewesen. Trotzdem, eine echt gute Reichweite, zumal wir am Anfang mit vollem Akku an der schönen blauen Donau 107 km/h GPS erreicht haben.

Technik

Technische Daten

Alles in einer Tabelle

Alle Preise verstehen sich inklusive 20% MwSt.

Hinweis zur Förderung und zum Listenpreis: 

Die Umweltförderung gewährt, wenn Sie nachweislich Strom aus regenerativen Quellen verwenden, eine Bundesförderung in der Höhe von €450 für die Mopedklasse (L1e, 45 km/h) bzw €700 für die 125er-Klasse (L3e, über 45 km/h). Diese Förderung gilt bis spätestens 31.3.2022 bzw solange bis der Fördertopf aufgebraucht worden ist.

Diese Bundesförderung ist vom Käufer selbst zu beantragen. Bikemite kann keine Haftung dafür übernehmen, ob diese Bundesförderung auch tatsächlich gewährt wird.

Damit der Käufer diese Förderung durch die Umweltförderung in Anspruch nehmen kann, gewährt der Händler / Importeur (Bikemite) ebenso eine weitere Förderung in der Höhe von €350 (L1e) bzw €500 (L3e) netto.

Um die Lesbarkeit der Preisgestaltung transparenter zu gestalten, und da Bikemite diese Förderung in jedem Fall gewährt, haben wir unter "Listenpreis (1)" diesen Betrag bereits abgezogen. Der tatsächliche Listenpreis ist um diesen Betrag erhöht, hier aber nicht angeführt.

Bei "- E-Mob-Bonus (2)" sehen Sie den Kaufpreis abzüglich der - sollten die genannten Voraussetzung erfüllt sein - Förderung, die Sie vom Bund rückerstattet bekommen.



Optionale Lieferung bis zu Ihrer Haustüre: Die Lieferkosten betragen (jeweils inkl MwSt)

Abholung 1130 Wien   0 €
bis 50 km 95 €
bis 200 km 155 €
bis 400 km 170 €


Praxis

Zweite Ausfahrt

Geht weit!

Endlich, nach 6 Wochen warten, war nun heute am 4.2.2021 das Wetter gut genug für eine längere Testfahrt mit Bimie Tigre.

Etwas schade zwar, dass sich die Helmkamera gleich bei der zweiten Ampel gelöst hat, aber 2021 war ja auch sonst nicht gerade ein schlankes Jahr bisher.

Es war zwar sonnig, aber die Strassen doch noch etwas nass und teilweise mit Streusplit übersäht. Macht nix, allein der starke Gegenwind und Seitenwand war etwas mühsam.

Von Bikemite über Breitenfurt, dann Klausen-Leopoldsdorf, St. Corona (sic!) am Schöpfl, Alland, Grub. Eine sehr schöne Strecke, fahren wir wieder mit Helmkamera im späteren Frühling.

Tigre hält das Tempo auch auf Steigungen, wirklich viel Kraft. Die Kurven machen Spaß, kein Gescheppere, aber das Beste ist die unglaubliche Effizienz des Antriebsstrangs: Nach 82 km, größtenteils im Spaßmodus, Hügel rauf, Hügel runter, haben wir nur 5,78 kWh reingeladen. Um den Wirkungsgrad bereinigt, sind das 4,9 kWh - in diesem Modus sind 120 km Reichweite möglich! Hätte ich nicht gedacht. 

Noch eine Erkenntnis vom Selfie: Der Corona-Bart muss ab. Soeben geschehen.

Hier finden Sie noch das nachgereichte Video. Ein Monat später, die selbe Strecke