Unsere vertriebenen Marken

Sechs ausgewählte Hersteller

Wir haben für Sie eine Auswahl der feinsten Hersteller für Elektroroller mit äußerst interessanten Modellen getroffen.

Mit März 2019 können Sie auch die smarten Roller von Ecooter und die Enduro von Horwin bei uns Probefahren und erwerben.

Neu ab Mitte 2016 können wir Ihnen zwei weiter Rollerhersteller vorzeigen:

Die Firma Bimie mit unschlagbarem Preis/Leistungsverhältnis und die Firma Niu mit ihren sehr wendigen, bestens ausgestatteten und gestyltem Roller.

Bereits seit 2015 vertreiben wir Produkte der Firma Eccity aus Südfrankreich: Eindeutig Design aus europäischer Meisterschmiede.

Trinity bietet den 110 km/h Kilometerfresser.

Nehmen Sie sich doch etwas  Zeit und stöbern Sie auf unseren Seiten herum.


Elektroroller und Elektromopeds 45 km/h

spritzig und wendig

Diese 45 km/h Modelle können mit dem B-Führerschein oder mit dem Moped-Führerschein AM ab 15 Jahren gefahren werden.

Niu U-Serie
Horwin Ranger
Bimie il Primo
Niu M+
Niu N Serie
Bimie Sorriso
Bimie Grazie

Elektroroller 70 km/h und mehr

wenn´s ein bisschen mehr sein darf

Für diese Fahrzeuge benötigen Sie entweder den B-Führerschein mit dem Zusatz Code 111 (125er Klasse) oder den A1 Führerschein.

Der A1 Führerschein kann bereits mit 16 Jahren gemacht werden.

Bimie Sorriso
Eccity 125
Bimie Grazie
Ecooter E1R
Ecooter E2
Niu N-GT
Trinity Jupiter

Übersicht

Alles auf einem Blick

Alle Preise, mit Ausnahme "Zulassungsdatenbank" verstehen sich inklusive 20% MwSt.

Hinweis zur Förderung und zum Listenpreis:

Die Umweltförderung gewährt, wenn Sie nachweislich Strom aus regenerativen Quellen verwenden, eine Bundesförderung in der Höhe von €350 für die Mopedklasse (L1e, 45 km/h) bzw €500 für die 125er-Klasse (über 45 km/h). Diese Förderung gilt bis spätestens 31.12.2020 bzw solange bis der Fördertopf aufgebraucht worden ist.

Diese Bundesförderung ist vom Käufer selbst zu beantragen. Bikemite kann keine Haftung dafür übernehmen, ob diese Bundesförderung auch tatsächlich gewährt wird.

Damit der Käufer diese Förderung durch die Umweltförderung in Anspruch nehmen kann, gewährt der Händler / Importeur (bikemite) ebenso eine weitere Förderung in der Höhe von €350 (L1e) bzw €500 (L3e) netto.

Um die Lesbarkeit der Preisgestaltung transparenter zu gestalten, und da bikemite diese Förderung in jedem Fall gewährt, haben wir unter "Listenpreis abzgl Förderung Händler/Importeur" diesen Betrag bereits abgezogen. Der Listenpreis selber ist tatsächlich um diesen Betrag erhöht.


Optionale Lieferung bis zu Ihrer Haustüre: Die Lieferkosten betragen (jeweils inkl MwSt)

Abholung 1130 Wien   0 €
bis 50 km 70 €
bis 200 km 110 €
bis 400 km 150 €

Details bezüglich der Optionen finden Sie auf unserer Homepage direkt bei dem entsprechenden Roller.

Die Transportkosten verstehen sich als Transport vom Herstellerland nach Österreich zu bikemite. Ein weiterer Transport bis zu Ihnen nach Hause ist in Absprache mit uns ebenfalls möglich.     

Die Kosten für die Eintragung in die Zulassungsdatenbank sind bei einigen Rollern ein weiterer Durchreichposten. Hier lassen wir Ihren Elektroroller beim Magistrat eintragen. Stand 2019 werden dafür vom Magistrat 113,20 € verrechnet.


Die Reichweite

Sie haben es im Griff

Wir haben bei unseren Elektrorollern eine realistische Reichweite angegeben.

Die Reichweite selber hängt von vielen Faktoren ab: Gegenwind, Beladung, Steigung, Beschleunigung beim Anfahren. Der größte Faktor ist die Geschwindigkeit.

Wir machen laufend Testreihen mit unserem "Liebling", der Bimie Grazie WR2 (72V Akku, 40 Ah).

Angegeben haben wir 65 km. Dies entspricht einer Dauerfahrt mit 60 km/h. Bei 80 km/h sind es allerdings nur knappe 40 km.

In der Stadt kommen wir 70 km. Kunden hingegen fahren 90 km. Es hängt also auch sehr viel vom Fahrstil ab.

Um Sie etwas zu verwirren, hier eine Messung über die Zeit. Grau ist die Höhe, Orange der Strom und Blau die Geschwindigkeit.

Interessant finden wir auch, wie Sie in der Stadt die Reichweite beeinflussen können.

Hier haben wir relativ sanft von 0 auf 50 km/h beschleunigt. Es wurden bis 50 km/h 390 As ab Ladung verbraucht. Dabei haben wir eine Weg von 90 Metern zurückgelegt.

Danach noch recht "herb" beschleunigt.

Es wurden bis 50 km/h 380 As verbraucht, allerdings auf nur  53 Metern. Also - mit der gleichen Energie kommen Sie beim eher sanften Beschleunigen fast doppelt so weit!